Familienleben

Unsere Kur auf Amrum – Teil 4

Halli Hallo!
Ich möchte nun auch mal wieder einen Bericht schreiben, die letzten Tagen war mir einfach nicht daran.
Ich bin einfach nur gestresst und mir tut so ziemlich alles weh.
U.a. wird mein Nacken wieder schlimmer und nun kommt auch noch heftiger Muskelkater dazu.
Aber beginnen wir mal mit Sonntag.
Hier in der näheren Umgebung gibt es leider keine Sparkasse. Ich brauchte aber dringend Geld. Hier ist nur Bares Wahres 😉
Unser Bus zu den Seehundbänken fuhr aber schon um 8.45 Uhr los, nicht viel Zeit also.
Ich bin dann mit den Kindern schnell um 7 Uhr in den Speisesaal und habe 3 Brötchen geschmiert.
Raus aufs Rad und die Kinder in den Anhänger.
Ich wusste nicht wo es lang geht, aber alles war gut beschildert.
Fahrradfahren bin ich nicht wirklich gewöhnt und schon gar nicht mit Anhänger und 2 Kindern.
Als es steil bergauf ging, dachte ich zeitweise, ich rolle rückwärts 😉 Dann endlich – die Sparkasse!
Schnell Geld gezogen und wieder zurück. 11 km bin ich geradelt. 
Inzwischen waren es 8.20 Uhr. Wir haben uns schnell umgezogen und sind ab zum Bus.
Der brachte uns zum Schiff. Dieses war relativ klein und man muss gut aufpassen, dass nicht 
eins der 2 Kinder über Bord geht.
Der Große fand das Boot fahren toll, die Seehunde interessierten ihn aber nicht wirklich.
Dafür durfte er mal steuern.
Bei den Seehunden musste man gaaaanz leise sein, darum nahm ich die Kleine mit in den unteren Teil
des Schiffes- das fand sie gar nicht toll und machte einen Riesenaufstand.
Nachmittags sind wir dann nochmal zum Strand geradelt.
Die Kamera hatte ich diesmal aber nicht mit.
.
Montag begann dann der stressige Kur-Alltag. Ich hetze von einem zum anderen Termin und weiß nicht wo mir der Kopf steht.
Die Kleine muss ich immer aus dem Mittagsschlaf holen, da ich nachmittags Schulungen habe (Montag Asthma-Schulung, heute Ernährung).
Die Termine sind fast nie pünktlich zu schaffen.
Bin gespannt, ob es nächste Woche genauso weitergeht.
.
Der Große isst leider mittags nie und abgenommen hat er auch schon. 😦
Die Kleine isst dafür recht gut.
.
Heute hatte ich Grund zur Freude , denn: mein Paket kam an.
Das hat mein Schatz Donnerstag schon losgeschickt. ich freu mich auf meine ganzen Klamotten!!
.
Soooo, nun aber die wenigen Bilder vom Sonntag:
.
 
Hier wurden Krabben etc gefischt, und die Kinder konnten diese anschauen.
Später wurden sie zurück ins Meer gelassen.
 
 
 


 
die Seehundbank
 
 
 
Bis Bald
Marie
 
 
 
 

3 Kommentare zu „Unsere Kur auf Amrum – Teil 4

  1. oh man, hört sich aber nicht so toll an. das ist bestimmt nicht sinn & zweck der kur. nicht dass ihr nachher gestresster und kaputte von der kur kommt!
    kannst du nicht mal mit den ärzten reden, dass es dir so zu stressig ist?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s